Meisterschaft 2. Liga Interregional

  • fc kosova logo
    FC Kosova FC Uzwil 1

    Meisterschaft 2. Liga Interregional

    Sonntag, 04.09.2016, 15:30 Uhr
    Juchhof 1, Vulkanstrasse 200, Zürich
    Info: +41 79 541 71 76

Spielbericht FC Rüti - FC Kosova

2016 08 28 fck deDas endtäuschende Spiel vom letzten Sonntag gegen Chur 97 war noch bei allen Spielern, Trainern, Staff und Fans sehr präsent. Die Erwartungen auf Wiedergutmachung waren sehr hoch. Die Mannschaft wusste mit dieser Verantwortung sehr gut umzugehen. Dieses Spiel war schon nach wenigen Sekunden lanciert. Im weiteren Spielverlauf lies der FC Kosova nie Zweifel daran, wer heute die 3 Punkte mit nach Hause nehmen würde.
Das mit großer Spannung erwartete Spiel wurde bereits vor dem Spiel lanciert, so standen doch die Gebrüder Syla Edison und Taulant (Torgaranten) nicht auf dem Platz. Das Spiel war noch keine zwei Minute alt, da führte der FC Kosova nach einer schönen Flanke und einem herrlichen Kopfball von Bekim Bushati bereits mit 0:1.

SPIELBERICHT FC KOSOVA – CHUR 97

Nach dem überzeugenden Sieg gegen den FC Kreuzlingen waren die Erwartungen natürlich sehr hoch. Man erwartete einen FC Kosova der das Spiel in die Hand nimmt und dem Gegner das Spiel aufzwingt.
Da hatte man aber die Rechnung ohne Chur 97 gemacht, diese Mannschaft trat geschlossen auf und zeigte von der ersten Minute, dass in diesem Spiel nichts geschenkt wird. Chur 97 bot eine tolle Mannschaftsleistung, wenn auch spielerisch dem FC Kosova unterlegen spielten sie einen einfachen aber effektiven und schlussendlich erfolgreichen Fußball.
Die ersten Minuten des Spiels waren sehr harmlos und ohne nennenswerte Aktionen. Nichts war von dem druckvollen Spiel vom letzten Sonntag zu sehen. Herausgespielte Chancen waren Mangelware und so erstaunte es auch nicht, dass in der 15. Minute, wie aus dem Nichts, die Churer zu einem Elfmeter (Foul von Jeton im Strafraum) kamen. Diesen Elfmeter konnten die Churer cool zum 0:1 verwerten. Zu diesem Zeitpunkt dachte niemand daran, dass man dieses Spiel verlieren könnte, man spielte im gleichen Stiele weiter. Aus den Aktionen des FC Kosova ergaben sich aber weiterhin keine zwingenden Torszenen. Ganz im Gegenteil und wieder aus dem Nichts trafen die Churer in der 21. Minute zum 0:2, verdient wie ich meine, denn die Churer traten heute als Einheit auf und jeder kämpfte für den Anderen, eine vorbildliche Teamleistung.

Bekanntgabe des Todes von Michele Di Santo

«Wenn Trauer dein Herz erfüllt,

lass dich von der Liebe umfangen

und von deinen Erinnerungen trösten.

Lass dich von der Hoffnung führen

und von den Menschen begleiten,

die dir in dieser Zeit besonders nahe sind.›»

                                   unbekannter Verfasser

 

Liebe Angehörige, Verwandte, Freunde und Kollegen

Mit Bestürzung und tiefster Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod Michele Di Santo vernommen.

Uns ist klar, dass Worte keinen wirklichen Trost spenden, um über diesen Verlust hinwegzuhelfen und dennoch möchten wir Euch ein Zeichen geben, dass wir in Gedanken bei Euch sind.
Michele Di Santo hinterlässt eine grosse Lücke, in seinem familiären Umfeld wie auch im FC Kosova. Das ist bereits heute zu spüren, seine offene Persönlichkeit und seine positive Ausstrahlung wirkten ansteckend und inspirierend.

Unvergesslich wird für uns vieles bleiben, besonders aber, wie er jeden Abend auf der Sportanlage Juchhof 1 seinen Witz des Tages präsentierte. Oder seine Begeisterung für den Fussball insbesondere seine Sprüche im Zusammenhang mit seinem geliebten SSC Neapel, das wird unvergessen bleiben und uns immer mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn wir uns daran erinnern.
Es wird auch immer wieder andere Situationen geben, in denen wir Michele sehr schmerzlich vermissen werden.

In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.

Wann immer wir etwas für Euch tun können, lasst es uns wissen.

Mit stillem Gruß
Roger Küng, Leiter Junioren FC Kosova
Arsim Hyseni, Präsident FC Kosova
Alle Spieler und Freunde des FC Kosova

Abdankung: Freitag, 19. August 2016 / 10:30 Uhr
Krematorium Sihlfeld, Albisriederstrasse 31, 8003 Zürich

Raporti nga ndeshja FC Kosova – FC Kreuzlingen

Kemi pritur koh të gjatë këtë ndeshje. Ku gjindemi tani, si po ndikojnë lojtarët e rinjë. Ndeshjae parë veq i dha shenjat e para në lidhje me ekipën e parë. Në sy ra kulaiteti i lartë teknik i cili duhet të jet më i larti në këtë Ligë.
Ndeshja fillimishtë ishte një testim i ndersjellë me nervozizëm të caktuar. Pjesa e parë kishte një zhvillim herë në një drejtim e herë në tjetrin. Ndeshja ishte jashtäzakon ishtë kualitative me intensitet të lartë. Tek në pjesën e dytë Kosova ia doli të distancohet me kualitet nga Kreuzlingen dhe realizoi fitoren e parë në këtë sezonë, të pa rrezikuar nga kundërshtari.
Ndeshja nuk filloi me shenja të mira. Ne u detyruam të bëjmë njoftimin për vdekjen e papritur të trenerit të Juniorëve Michel di Santo. Ai vdiq nga infarkti në Street Parade, në standin e tij duke shitur Piadina. I tërë klubi ynë Kosova është nën shok dhe ndanë dhimbjen me familjen e tij.
Ti kthehemi lojës. Në minutat e para nuk ndodhi asgjë e rëndësishme duke testuar njëri tjetrin. Tek në minutën e 7-të Kreuzlingeni e vendosi një pikëpyetje. Mirëpo golin e parë e realizoi ekipa e Hermann Kälin dhe Bigi Meier përmes lojtarit që sot pasdite ra më së shumti në sy. Ky ishte Valon Ahmetaj me golin e tij të parë për 1:0.

FC Kosova - FC Kreuzlingen 4:2

Spielbericht FC Kosova – FC Kreuzlingen

Lange hat man auf das Spiel 1 gewartet, wo stehen wir wie schlagen sich unsere Neuverpflichtungen. Das erste Spiel brachte schon einige Erkenntnisse über diese neue Mannschaft. Man hat gesehen, dass die technische Qualität herausragend ist und in dieser Liga sicher zum Besten Gehört.

Das Spiel war anfänglich geprägt von Nervosität und gegenseitigem Abtasten. In der 1. Halbzeit war es ein Hin und Her, erst in der 2. Halbzeit konnte sich der FC Kosova Leistungs- und Resultats mässig vom Gegner FC Kreuzlingen abheben und einen ungefährdeten und verdienten Sieg einfahren.

Das Spiel stand unter keinem guten Stern, mussten wir doch den völlig unerwarteten Tod unseres Junioren Trainers Michel di Santo verkünden. Er verstarb am Samstagabend an der Street Parade, an seinem Piadina Stand an einem Herzinfarkt. Die ganze FC Kosova Familie steht unter Schock und trauert mit der Familie Di Santo.

Werbespot

Wir suchen junge talente

wirsuchenjungetalente

Generalsponsor

enb neu

Co-Sponsor

sympany 15 2

Co-sponsor

Ausrüster

diego