Meisterschaft 1. Liga

  • fc kosova logo
    FC Winterthur II FC Kosova

    Meisterschaft 1. Liga

    Samstag, 28.05.2016, 16:00 Uhr
    Schützenwiese - Platz 1, Winterthur
    Info: +41 79 541 71 76

Leader suwären erzwungen

Spielbericht FC Kosova – FC Baden

In diesem Spiel gegen eines der besten Teams aus der Vorrunde wollten wir unbedingt wieder auf die Erflogsspur zurückkehren. Dementsprechend engagiert aber auch etwas nervös agierten unsere Spieler. Lange war es ein guten und unterhaltsames Spiel mit einigen Höhepunkten in der 2. Halbzeit. Erst in der 73. Minute wurde der FC Kosova erlöst. Nach einem durch A. Gashi getretenen Freistoss, traf Jusuf Shala zum erlösenden 1:0 für den FC Kosova. Kurz vor Schluss machte widerum Jusuf Shala die Sache mit seinem 2. Treffer zum 2:0 klar.

73 Minuten mussten sich die Zuschauer gedulden bis der langersehnte Treffer fiel. Nach einem Freistoss traf Jusuf Shala zum 1:0
für die Gastgeber. Rund 15 Minuten später durfte sich der Stürmer als Doppeltorschütze einschreiben lassen. Damit besiegelte er die vierte Badener Niederlage in Folge.

Der FC Baden hatte grosse Mühe gegen einen gut eingestellten Gegen, der defensiv kaum Fehler machte zum Abschlus zu kommen. Die einzige Grosschance dieser Hälfte verpassten die Badener Goran Antic und Nikola Marjanovic quasi simultan kurz vor der Pause.

Nach dem verhaltenen ersten Umgang bot sich zu Beginn der zweiten Halbzeit ein komplett neues Bild. Ein munteres Hin und Her zweier offensiver Mannschaften wurde dem Publikum geboten. Innert weniger Minuten nach Wiederanpfiff sah man mehr Chancen als in der kompletten 1. Hälfte. Der FC Kosova hatte in dieser Phase auch ein wenig Glück, als ein Treffer des FC Baden wegen Abseits aberkannt wurde.

Spielbericht FC Thalwil – FC Kosova

Der FC Kosova spielte ein sehr gutes Spiel und dies nach einen äussert unglücklichen Start. Schon nach einer Minute ging der Gastgeber nach einem Eigentor mit 1:0 in Führung. Wir liessen uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten konzentriert weiter. Nach dem Ausgleich in der 16. Min. spielte unsere Mannschaft einen sehr guten Match und hatte das Spiel und den Gegner immer im Griff. Doch eine unglückliche Aktion brachte den FC Kosova um den verdienten Punkt. Zahir Idrizi schloss einen Konter eiskalt zum 2:1 ab. Das wir dieses Spiel mit einem Schiedsrichter Trio aus Deutschland (1. Bundesliga) spielen konnten, war natürlich sehr spannend. Die Leistung des Unparteiischen und seinen Assistenten war absolute Spitzenklasse, das hat richtig Spass gemacht.

Der FC Kosova spielte an diesem Sonntag, einen sehr guten Match, abgesehen von der 1. Minute in der wir den FC Thalwil mit einem Eigentor den 1. Treffer zugestehen mussten. Der FC Kosova hatte Spiel und Gegner jederzeit unter Kontrolle und konnte auch bereits in der 16. Minute durch Jusuf Shala den verdienten Ausgleich erzielen. In der Folge konnten immer wieder gute Chancen herausgespielt werden, doch leider konnte keine dieser Chance verwertet werden. Die Mannschaften gingen mit einem 1:1 in die Kabinen. In der 2. Halbzeit lies der FC Kosova dem Gegner nur wenig Spielraum um sein Spiel zu machen. Die Spieler des FC Kosova erspielten sich zahlreiche Chancen, leider ohne zählbaren Erfolg.

Fehlende Konsequenz beim Torabschluss

Spielbericht FC Kosova – FC Balzers

Für den FC Kosova ist jedes Spiel, das Spiel der letzten Chance. Das spürte man auch in den Aktionen unserer Spieler. Zu nervös und zerfahren war unser Spiel in der ersten Hälfte und so kam es wie es kommen musste, der FC Balzers konnte mit einem sehenswerten Konter 0:1 in Führung gehen. Wir hatten zwar auch eine Torchance, doch leider fand der Treffer keine Annerkennung (Stürmerfoul).
In der 2. Halbzeit kam der FC Kosova besser ins Spiel konnte aber seine zahlreichen Chancen nicht verwerten. Der FC Balzers war mit seinen Kontern immer sehr gefährlich, so dass man zum Schluss sagen muss, dass der Sieg des FC Balzers nicht unverdient war.

Jedes Spiel ist nun ein Spiel der letzten Chance, die bringt natürlich auch einen gewissen Druck mit sich. Mit diesem Druck konnte die Mannschaft in der ersten Halbzeit leider nicht umgehen. Das Team um Hermann Kälin trat sehr nervös auf und spielte sehr unsicher. Zwar konnten wir nach ca. 20 Minuten ein Tor erzielen, was jedoch von der Spielleiterin keine Annerkennung fand (umstrittenes Foul).
In der Folge wurde mehr diskutiert als gespielt, jeder Pass wurde kommentiert. In dieser Phase hatten wir weder Gegner noch Spiel unter Kontrolle, zu sehr waren wir mit uns selber beschäftigt.

Spätes Erwachen

Spielbericht FC Kosova – Grasshopper Club Zürich

Der FC Kosova ist mit grossem Selbstvertrauen in dieses Spiel gegangen, doch schnell merkte man, dass wir noch nicht richtig bereit waren für dieses Spiel. Wir standen zu weit weg vom Gegner und dieser wusste dies zu nutzen. Schon nach 20 Minuten stand es 2:0 für unseren Gast. In der Folge hat der FC Kosova das Spiel wieder in den Griff bekommen können und konnte gut mithalten. Chancen waren da und eine konnte in der 38. Min. durch Mikel Lazri verwertet werden. Eine weitere grosse Chance bot sich demselben Spieler kurz vor Schluss, doch scheiterte er am glänzend reagierenden Torhüter. Kurz darauf erzielten die Grasshoppers das entscheidende 3:1.

Diese Partie wurde mit grosser Spannung erwartet, waren doch die Hoffnungen nach dem tollen und nicht unbedingt zu erwartenden Auswärtssieg bei Eschen/Mauren sehr hoch.

Dies merkte man den Spielern auch an, vor allem in den ersten 30 Minuten spielte die Mannschaft von Hermann Kälin sehr nervös und war immer einen Schritt zu spät. Die jungen Spieler von GC wussten dies sehr gut auszunutzen und lagen schon nach 20 Minuten mit 2:0 in Führung.

Vorschau auf den Match gegen GC II

Die letzten Tage waren sehr intensiv, musste doch am letzten Samstag gegen den FC Dietikon (Abstiegskampf) erneut eine Niederlage hingenommen werden. Woran liegt es, man weiss es nicht!

Das Kader ist gut, die Trainingsbedingungen sind auch gut. Es ist einfach wie verhext, Alles was noch in der Vorrunde gut war und funktionierte, funktioniert heute nicht mehr. Es gibt niemanden, der die Mannschaft besser kennt als der Trainer Enver Osmani. Enver Osmani hat gespürt, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht um wieder zu ihren Stärken zurückzufinden.

Noch am selben Wochenende hat Enver Osmani zusammen mit dem Präsidenten entschieden, die Mannschaft an Herman Kälin zu übergeben.

Enver Osmani wir weiterhin als Sportchef für den FC Kosova tätig sein und die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer 1. Mannschaft vorantreiben.

Diese Entscheidung, zum Wohle der 1. Mannschaft und des ganzen FC Kosova verdient unser aller Respekt, das zeugt von grosser Stärke und Verbundenheit zum FC Koosva. Eine Mannschaft mit der man so erfolgreich war weiterzugeben, um vielleicht den Knoten zu Lösung ist, ist schon sehr selbstlos.

Ob der Knoten geplatzt ist, weiss man noch nicht, aber das Spiel letzten Mittwoch gegen den USV Eschen/Mauren zeigte, dass dies die richtige Entscheidung war. Jeder hat wieder Verantwortung übernommen, für sich und das Team. Es war ein gutes Spiel, noch war nicht alles Perfekt, aber man hat gesehen, dass jeder weiss um was es geht und was es jetzt braucht um da unten rauszukommen.

Die vielen mitgereisten FC Kosova Fans wurden nicht enttäuscht und konnten mit einem guten Gefühl (der FC Kosova hat 2:0 gewonnen) wieder zurück nach Zürich fahren. Wir alle freuen uns bereits aus den nächsten Auftritt der 1. Mannschaft gegen die Grasshoppers.

Enver du bist der Mann der diese Truppe in die 1. Liga geführt hat und wir alle hoffen, dass wir es auch schaffen werden – dank deiner souveränen Entscheidung – in dieser Liga zu bleiben.

Den heutigen Gegner, den Grasshopper Club Zürich heissen wir recht herzlich hier auf der Buchlern willkommen. Die Grasshoppers, ein Club mit einer grossen Geschichte, ist auch mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Die Grasshoppers konnten sich aber steigern und erreichten bis zum heutigen Tage 3 Siege, 2 Unentschieden und eben diese eine Niederlage.

Zwischen den Grasshoppers und dem FC Kosova liegen tabellarisch 19 Punkte, wir dürfen gespannt sein, wie das auf dem grünen Rasen aussehen wird.

Wir freuen uns alle auf ein spannendes und faires Fussballspiel.

Der Präsident

Arsim Hyseni

Werbespot

Wir suchen junge talente

wirsuchenjungetalente

Generalsponsor

enb neu

Co-Sponsor

sympany 15 2

Co-sponsor

Ausrüster

diego